2019


Wichtige Info:Deutchsprachige Beschreibung erhaltbar bei Stadsmuseum/VVV an der Burg. van Nispenstrasse No.2



1. Inke van Dijk

Tief aus der Erde kommt die Kraft des Lebens auf Mutter Erde. Entlang das Leben reisen die Träume zum Licht der Sonne und des Himmels.


2. Thea Zweerink

‘Zucht-Lab’

Geschichte ist ein Brunnen der Inspiration in meiner Arbeit. Im Januar habe ich das Buch ‘Das Lab’ von Karel Berkhuysen gekauft. Es stellt sich heraus, daß von 1944 bis 1945 in der ehemaligen Lehrerbildungsanstalt (NL: kweekschool ist buchstäblich zu übersetzen mit Zuchtschule) an der Wilhelminastraße ein Labor ansässig war, in dem der deutsche SS-Physiker und Atomwissenschaftler Dr. Alfred Richard Boettcher die Führung hatte. Was wurde untersucht? Hatte es mit der Entwicklung einer Atombombe zu tun? Interessanter Stoff für ein Kunstwerk, hab’ ich mir gedacht. Das ganze Gebäude ist von den Engländern zerbombt worden. In diesem Moment war das Labor schon ausgezogen und einNothospital drin untergebracht.


3. Piet Post

Wildes Ding

 Wild thing you make my heart sing

You make everything groovy, wild thing

Wild thing, I think I love you

But I wanna know for sure

Come on, hold me tight, I love you

The Troggs 1966


4. Graafschap College (Studenten Expressives Talent unter Leitung der Künstlerin und Dozentin Sabine Zwikker)

I wish..

Was würdest du dirselber und anderen wünschen? Die Studenten der Ausbildung Sozialer Kultureller Arbeit sammelten Wünsche der Einwohner Doetinchems und Umgebung. Diese Wünsche wurden verwandelt in ein räumliches Objekt, das sie weiter verbreitet.


5. Schüler des Rietveld Colleges

Eine Hand? Eine hängende Hand? Eine Plastik hand? Die Hand Adams?  Adam, der seine Hand in Plastikmüll tauchte, der wie ein Handschuh um seine Hand verschmolz. Eine Hand, dargestellt wie ein Gegenstück des Freiheitsdenkmals? Vielleicht

ist es eine nichtssagende Hand? Einfach eine Hand, in ihrer meist entspannten und selbstverständlichen Darstellung? Eine Hand voller Müdigkeit? Voller Verzweiflung? Oder die Hand eines Toten? Die Hand einer Hexe? Die Hand des Teufels? Eine Hand, die nach irgend etwas greift? Oder ein Kunstwerk, einfach eine Hand, die versucht,dich zu berühren?


6. Georg Spogahn

Erinnerung an ‘Fuckepott’ und textile Geschichte

Die Geschichte Bocholts wurde in der Neuzeit vom Textilhandwerk und der Textilindustrie bestimmend geprägt.Der besondere Bezug zu der Textilgeschichte Bocholts begründet sich in der technischen Faszination der Textilmaschinen und der schönen Architektur der Fabrikgebäude aus der Jahrhundertwende. Mein Vater war 37 Jahre in der hiesigen Textilindustrie beschäftigt. Erinnerungen an Ruinen ehemaliger Textilfabriken, Überbleibsel aus dieser Zeit, wie Driessens Schornstein, Fuckepott, sowie die noch erhaltenen Industriegebäude an der Aa sind Grundlage für dieses Kunstobjekt. Es ist auch eine “Hommage an meine Eltern und meine Heimatstadt". Wieso heißt eine Dampfmaschine im Volksmund Fuckepott? Der Fuckepott war eigentlich ein einfaches Musik-Instrument. Sehr verbreitet in der Deutsch-Niederländischen Grenzregion. Ein "Brummtopf", ein Topf, oft aus Steingut, wurde mit einer Schweinsblase überzogen, in die dann ein Schilfstengel eingebunden war. Rieb man mit nassen Fingern an diesem Stab, so ergab das ein den erst enstöhnenden, fauchenden Dampfmaschinen verblüffend ähnliches Geräusch.


7. Leon Marie Dekker

Ein Ypsilon, für '20 op een Rei'


8. Stadskamer

Die Teilnehmer der Stiftung Stadskamer Doetinchem haben in Zusammenarbeit mit der Stiftung das Kunstwerk geschaffen. Das Thema lautet dieses Jahr: Offenheit, Mitmachen und Bewegung. Das Mosaik ist von Eelke Wiggers installiert worden.


9. Schüler des Ludgerkollegiums

‘Für die Schönste’

Von den Mönchen, die die Pforte bauten, bis zur Masse der Menschen, die eigentlich Ameisen sind Von den Ameisen, die einander helfen, bis zum Menschen, dem wir jetzt vertrauen Von der Zusammenarbeit der Ameisen bis zur Individualität einer Person Von dem Beginn mit dem Apfel bis zum Ende der Menschheit.


10. Henk Welling

In Klammern (Inschrift auf belgischem Granit)

Die derzeitige Ministerin fürVerkehr, Cora van Nieuwenhuizen, war neulichst in den Nachrichten vonwegen ihrerAussage: Stillstand ist Rückgang. Es handelte sich um die ihrer Meinung nach notwendige Vergrößerung des Flughafens Schiphol. Gerne teile ich, was ich davon halte. In der Erwartung, daß diese universelle Botschaft länger hält als eine Regierungszeit.


11. Klei en Kunst Elver

du, wir, sie, er, ich, alle MIT EINANDER

Jeder darf dasein, jeder auf seine Art und Weise, du bist es wert! Zusammen tragen wir Sorge um die Erde, das tun wir mit Respekt.


12. Frans Venhorst

‘blue’

Das Objekt ist hauptsächlich mit PET-Flaschen, die ich aus einem früheren Projekt noch hatte, zusammengestellt worden. Ich möchte gerne, daß man die Form des Rohres erkennt, wie das auch der Fall war in meinen früheren Rohrobjekten für ’20 op een rei’. Die obere Seite des Objektes bewegt sich, wenn es weht. Wenn das Objekt angestrahlt wird, wie bei mir im Garten, entsteht durch den Wind ein wunderschönes Lichtspiel.


13. Hermine Grob-Riswick

Stütze

1672 ist die Stadtmauer größtenteils abgerissen worden. Auch das meiste des städtischen Erdwalls ist verschwunden, außer dem Teil, wo die Wallmühle drauf ist. Ein Teil der alten Stadtmauer, die bei Ausgrabungen auftauchte, ist neben der Wallmühle wieder aufgebaut worden. Anno 2019 steht aufdieser Stadtmauer meine Stütze! Stützen haben normalerweise eine konstruktive Funktion. Meine Stütze soll eine Metapher für die Tragkraft der Menschen sein. DieseTragkraft ist über Jahrtausende zustande gekommen.


14. Christa Maria Kirch

PANTA RHEI – ALLES STROOMT

Installation nach einem Zitat des Philosophen Heraklit: ‘Wer in den selben Fluß steigt, dem fließt anderes und wieder anderes Wasser zu.’ Die Issel ist ein 81,5 km langer Fluß, der in Raesfeld, Nordrhein-Westfalen,entspringt und in Doesburg in der niederländischen Provinz Gelderland, als OudeIJssel in die Geldersche IJssel mündet. Die geografischen Daten in Doetinchem sind 52° 0’ 35’’ N, 6’ 7’ 44’’O Der Standort der Säule am Flußufer inspirierte die Künstlerin zu einer humorvollen Interpretation zum Thema Wasser.Rote und blaue Schläuche symbolisieren die Marke eines Mineralwassers. SPA rood, für sprudelndes Leben und SPA blauw für die feine Stille


15. Fieke Jolink

Am Rande des Wassers, in der Nähe der Stadt, taucht die ‘Unter-Welt’ auf. In einem Rohrsystem lebt eine Kolonie von sozialen und intelligenten Nagetieren. Erfahre den Charme der braunen Ratte, die zu den erfolgreichsten Säugetieren der Welt gehört.


16. Els Kaper-Klaver

Schrei aus der Vergangenheit

Sechs Posaunen und sechs Banner überwachen die Stadt und die Oude IJssel. Als Doetinchem sich vor langem entwickelte, war man froh über die Schlösser in der Umgebung. Die Schlösser boten Schutz. Sie kurbelten die Wirtschaft an und boten Unterhaltung. Die sechsPosauen symbolisieren die kämpferischen Ritter als Schützer der Stadt. Die sechs Banner symbolisieren die eigensinnige Macht und sämtliche Kraft der Schlösser.


17. Nol Schrijvers

5 vor/nach 12

Es gibt keine andere Art auf der Erde, die dermaßen effizient Seine Lebensressourcen vergeudet wie der Mensch. Die Erde an sich ist nicht zerbrechlich. Sie dreht ihre Runden im dunklen, feindlichenWeltall und irgendwo wird bestimmt wohl eine neue Evolution gestartet. Ohne uns. Wir aber können nicht ohne diese Erde.


18. Marjolein Markink

‘ImZwiespalt’ (Seepferdchen aus Akazienholz, 80 cm hoch)

wie stattlich

keck

im Zweispalt


19. Erik Nieuwenkamp

Geschlossen im rohr

Freiheit löst den drang

Suchen nach dem gemeinsamen

Spüren der kraft

Entlasten gedeiht alle zeit


20. Georg Paar

Watching everyone,everywhere...!

Die Skulptur soll deutlich machen, daß George Orwell ein weitsichtiger, in die Zukunft schauender Mensch war. Er hat in dem Buch mit dem Titel "1984", das im Jahr 1949 auf den Markt kam, beschrieben, was ein totalitärer Staat, der alle Bürger in jeder Lebenslage kontrolliert, für Möglichkeiten hat, das Individuum zu maßregeln und zu lenken. Übersetzt in das heutige Leben ist es nicht der Staat, der uns "gläsern" macht,sondern wir selbst!!! Wir sind sogar bereit, für die Freiheit des Internets auf die Straße zu gehen, um zu demonstrieren…! Google, Facebook, Instagram, Twitter lassen grüßen und sagen: VIELEN DANK !


21. Jozef Kemperman

Amsterdamer Pegel 23.0525

Wir schreiben das Jahr 2137

Es ist der 23.Januar

derWestwind brüllt und das wilde Wasser wächst

esist 14.16 Uhr

und der Amsterdamer Pegel kann jeden Moment das Niveau von 23.0525 erreichen


22. Jugendzentrum Doetinchem

Sehr viele junge Leute sind im Jugendzentrum,weil sie nicht klarkommen mit der Gesellschaft. Musik ist für sie ein gutes Medium sich emotional zu äußern. Es färbt ihr Leben. Der Baum steht für ‘das Leben’. Es ist ein farbenreicher Baum mit vielen verschiedenen Elementen/Äußerungen. Aus dem Nichts haben die Künstlerin Franciska Wendt, die Praktikantin Darjoush, Vivian und Rachel aus einem PVC-Rohr und einigen Zweigen einen Musikbaum geschaffen, der die musikalischen Erlebnisse und Äußerungen der Besucher des Jugendzentrums ausdrückt.


'20 op een rei' is een project van Kunstenaarsnetwerk 'Het Web' uit Doetinchem